English English Startseite & Aktuelles Das Institut Referenzen Kontakt & Impressum Sitemap Suchen
Abfallwirtschaft Bildung & Information Energie Industrie & Emissionen Biomasse & Lebensmittel Nachhaltigkeit Ökobilanzen Risikobewertung UVP & SUP Verkehr & Umwelt
Verkehr & Umwelt
Sie befinden sich hier: Home - Verkehr & Umwelt - Bilanzen, Basisdaten und Szenarien - TREMOD

TREMOD - Transport Emission Model

           
 

Was ist TREMOD?

Das F+E-Vorhaben "Daten- und Rechenmodell: Schadstoffemissionen aus dem motorisierten Verkehr in Deutschland 1960 bis 2030" ist ein Projekt des IFEU im Auftrag des Umweltbundesamtes seit Januar 1993. Ziel des Projektes ist die Beschreibung des motorisierten Verkehrs in Deutschland, seiner Fahrleistungen, seiner Energieverbräuche und seiner Emissionen sowie die Erstellung eines entsprechenden Rechenprogrammes. Dieses Computerprogramm heißt "TREMOD - Transport Emission Model" und liegt seit November 2012 in der aktuellen Version 5.3 vor.

Das Rechentool TREMOD ist wegen seines Umfanges und seiner Komplexität nicht öffentlich zugänglich. Es wird zur Zeit von folgenden Institutionen genutzt: Umweltbundesamt, Bundesanstalt für Straßenwesen und verschiedene Bundesministerien, Verband der Automobilindustrie (seit 1996), Mineralölwirtschaftsverband (seit 1996), Deutsche Bahn AG (seit 1997), Deutsche Lufthansa (seit 2006) und TUI (seit 2006). Die Kooperationspartner tragen ideell und finanziell zur Weiterentwicklung und zur kontinuierlichen Aktualisierung des Modells an den neuesten Stand der Wissenschaft sowie die neuen Gesetzgebungen und Techniken bei.

TREMOD ist im Sektor "Straßenverkehr" mit dem Handbuch Emissionsfaktoren des Strassenverkehrs abgestimmt. Konkret bedeutet dies, dass die Emissionsfaktoren des HBEFA in TREMOD für die Berechnung verwendet werden. Umgekehrt verwendet das HBEFA zur Ermittlung der durchschnittlichen Emissionsfaktoren die mit TREMOD berechnete Flottenzusammensetzung für Deutschland.

 
 
nach oben

 
 

Auf was bezieht sich TREMOD?

 

TREMOD betrachtet für jedes Jahr in der Zeitreihe von 1960 bis 2010 und in Szenarien bis 2030, differenziert in Ost-und Westdeutschland (bis 1993) sowie Gesamtdeutschland, alle Personenverkehrsmittel (Pkw, motorisierte Zweiräder, Busse, Bahnen, Flugzeuge) und alle Güterverkehrsmittel (Lkw, leichte Nutzfahrzeuge und Zugmaschinen, Bahnen, Binnenschiffe, Flugzeuge).

Für alle diese Fahrzeuge werden die Verkehrsleistungen, beim Straßenverkehr auch die Fahrleistungen, ermittelt. Die Fahrleistungen sind auf die Straßenkategorien Bundesautobahnen, außerörtliche Bundes-, Landes-, Kreis-, Gemeindestraßen sowie Innerortsstraßen aufgeteilt; hinzu kommen Abschätzungen über die jeweils jahresdurchschnittlichen Verkehrssituationen auf den verschiedenen Straßenkategorien. Dafür werden die Energieverbräuche und die Emissionen von Stickstoffoxiden, Schwefeldioxid, Kohlenwasserstoffen (NMHC, CH4, Benzol), Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, Diesel-Partikeln und Staub berechnet. Sie werden jeweils als direkte, d. h. direkt aus dem Fahrzeug abgegebene, und als indirekte, d. h. aus der vorgelagerten Energieerzeugungs- und Verteilungskette abgegebene Emissionen dargestellt.

Der motorisierte Straßenverkehr ist wegen seiner hohen Bedeutung für die Belastung des Menschen und der Natur sehr ausführlich bilanziert. Dabei werden die Fahrleistungen, Energieverbräuche und Emissionen in der größtmöglichen Differenzierung nach Technik, Fahrzeuggröße (Hubraum, Masse), Fahrzeugalter, Beladungsgrad, Straßenkategorie, Verkehrssituation, Steigung/Gefälle des Fahrweges, Nutzungsmuster (Starttemperatur, Fahrtstreckenlänge, Standzeit) usw. erfasst und - bei Bedarf - auch so differenziert ausgegeben.

 

 
 
nach oben

 
 

Für welche Zwecke wird TREMOD verwendet?

 

TREMOD erlaubt wegen seiner hohen Auflösung die Bereitstellung von Basis- und Ergebnisdaten in nahezu jeder Differenzierung. Demnach können mit Hilfe von TREMOD-Ergebnissen und Szenariobetrachtungen zahlreiche Fragen beantwortet werden. Entsprechend breit ist das Anwendungsspektrum. Die wichtigsten aktuellen Einsatzbereiche von TREMOD sind:

  • Erfüllung der nationalen und internationalen Berichtspflichten der Bundesregierung im Bereich "Energie und Emissionen des Verkehrs".
  • Vorbereitung von politischen Entscheidungen (z.B. Abgasgesetzgebung, Fördermaßnahmen ); Überprüfung der Wirksamkeit von Maßnahmen in Szenarienbetrachtungen .
  • Überprüfung von Minderungszielen, z.B. aufgrund von Verpflichtungen auf internationaler Ebene (NEC-Richtlinie, Kyoto-Protokoll).
  • Datenbasis für Umweltkennzahlen des Verkehrs, z.B. für Ökobilanzen oder Umweltvergleiche. Konkret werden die TREMOD-Daten u.a. verwendet in Probas, Renewbility, GEMIS, Umberto, UmweltMobilCheck, EcoPassenger und EcoTransIT.
 
 
nach oben

 
 

Download

 

TREMOD-Endbericht (2012) (pdf 1.26 MB)

 
 
nach oben

 

 

Ansprechpartner

 

Wolfram Knörr (06221/ 4767-37; wolfram.knoerr@ifeu.de)

 
 
 
 Druckversion  Link zu dieser Seite versenden Letzte Änderung: 12. 03. 2015