50% des Stickoxid-Ausstoßes (NOx) des Straßenverkehrs in Deutschland

© fotohansel / Fotolia

wurden im Jahr 2016 von Diesel-PKW verursacht. Seit 1990 ist deren prozentualer Anteil an den Verkehrsemissionen kontinuierlich gestiegen und liegt heute so hoch wie nie zuvor (Quelle: Umweltbundesamt, Abbildung 13). Zu Recht findet somit spätestens seit dem jüngsten Diesel-Skandal eine öffentliche Debatte um strengere Abgasgrenzwerte und deren Einhaltung im Realbetrieb statt.

Als EU-Mitgliedstaat ist Deutschland verpflichtet, Daten zur Luftqualität und den Emissionen zu erheben, um derartige Entwicklungen zu überwachen und Gegenmaßnahmen planen zu können.
Hinter den nationalen Emissionsdaten stecken aufwändige Erhebungen und Berechnungen. Für den Verkehr werden diese vom ifeu mit dem im Auftrag des Umweltbundesamtes entwickelten Modell TREMOD durchgeführt.