2020-Kopfgrafik-Newsletter

Liebe Leserin, lieber Leser,


mit dem Einzug in unser unter ökologischen Gesichtspunkten neu errichtetes Bürogebäude begann ausgerechnet 2020 ein weiteres ifeu-Kapitel. Mit neuem Standard sind wir zurück am alten Standort nahe dem Neckar, umgeben von wissenschaftlichen Instituten und universitärer Forschung, von Wirtschaftsunternehmen und vielen Landwirtschaftsbetrieben. Gleichzeitig mussten wir uns kollektiv abwechslungsweise ins Homeoffice verabschieden und konnten so unser neues Haus erstmal weder gebührend feiern noch bis in den letzten Winkel kennenlernen.
Auch von zu Hause aus haben wir aber mit gewohntem Einsatz nach Antworten auf die drängendsten ökologischen Fragen gesucht und dabei Dutzende Studien zur Umweltforschung fertiggestellt. Deshalb hat sich 2020 für uns trotzdem nicht nach Stillstand angefühlt, und das haben wir unseren Mitarbeitenden, unseren Projektpartnern und -partnerinnen und unseren Auftraggebenden zu verdanken, die sich den Umbrüchen und Herausforderungen in diesem Jahr trotz großer Anstrengung gestellt haben.
Wir gehen hoffnungsvoll ins neue Jahr und wünschen uns, dass die Zahl der Corona-Infizierten bald eingedämmt werden kann und andere wichtige gesellschaftliche Themen rund um den Klima- und Umweltschutz nach der Krise wieder vermehrt Aufmerksamkeit erhalten können.
Gerade jetzt ist die gesellschaftliche Transformation drängender denn je und wir freuen uns darauf, sie mit unseren bewährten und neuen Kooperationen, unseren langjährigen und auch vielen neuen Mitarbeitenden, also Ihnen und Euch, gewohnt transdisziplinär anzugehen. Ob in digitaler Form oder mit Glück auch wieder von Angesicht zu Angesicht, wir bleiben offen. Hören Sie gerne in die erste Folge unseres neuen Podcasts ifeu update rein – wir melden uns jetzt auch regelmäßig über diesen Kanal.

Im Namen des gesamten ifeu wünschen wir Ihnen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr, das Ihnen hoffentlich Gesundheit und so viel Normalität wie möglich bringt.

Andreas Detzel, Lothar Eisenmann und Dr. Martin Pehnt

zum Fest den Baum besorgen
Logo ifeu Podcast

ifeu update – der Podcast aus der Umweltforschung

#1 Der CO2-Preis kommt. Wie viel bringt er für die Umwelt?
Bisher konnten wir in unseren Heizkesseln oder Autos Kohlendioxid produzieren, ohne dafür zahlen zu müssen. Weil das Gas den Klimawandel vorantreibt, wird sich das nun ändern. Ab Januar 2021 hat jede ausgestoßene Tonne CO2 einen Preis.

Mehr

Unser Haus

Das ifeu in der Wilckensstraße: Neue Standards am alten Standort Kreisläufe schließen, hohe Effizienz, flexible Suffizienz, erneuerbare Energien und „Smart Readiness“: So kann man das Konzept der „neuen Wilckensstraße 3“ in aktuelle Schlagworte fassen. Im Dezember 2016 war klar: Das alte ifeu-Gebäude hat ausgedient. Der Öltankzug hatte wieder einmal viele Tausend Liter Heizöl angeliefert; kurz darauf fiel der Kessel aus …

Mehr
Vorderhaus des neuen ifeu-Gebäudes in der Wilckensstraße 3, aus der Vogelperspektive gesehen.
MailPoet