Biokraftstoffe: EU-Projekt BioMates gewinnt an Fahrt

© BioMates

Das von der Europäischen Union (EU) geförderte Projekt BioMates geht in die nächste Runde: Experten des acht Partner umfassenden Vorhabens entwickelten jüngst eine Pilotanlage, die erstmalig im Testbetrieb bis zu fünf Kilogramm Stroh und Nicht-Nahrungsmittelpflanzen (Miscanthus) zu Bio-Öl einer neuen Generation verarbeiten kann. Gleichzeitig hat das internationale Forscherteam die idealen Einsatzpunkte für dieses Öl innerhalb konventioneller Raffinerien identifiziert. Im Rahmen eines vom ifeu organisierten und geleiteten Workshops wurde die Basis für die Nachhaltigkeitsbewertung erarbeitet. Unter anderem wurden konkrete Systembeschreibungen erstellt, die alle wesentlichen Lebenswegabschnitte entlang der Wertschöpfungskette umfassen.

Das Vorhaben wird vom Europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizont 2020 gefördert und vom Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen koordiniert.

Lesen Sie hier hier alle Details zu den ersten Ergebnissen (pdf, 150 kb).