Empty Nest – Bedarfsorientierte Anpassung von Wohnflächen

© ifeu

Auf die Singlewohnung folgt der Umzug in ein Haus oder eine Familienwohnung. Irgendwann sind die Kinder ausgezogen, und man lebt zu zweit in viel zu großen und nicht altersgerechten Häusern oder Wohnungen. Dieser Zustand wird auch als „Empty Nest“ bezeichnet und ist sowohl für die Betroffenen als auch für Klimaschutz und Nachhaltigkeit suboptimal.

Zwei Forschungsprojekte, an denen das ifeu beteiligt ist, analysieren die Potenziale und erproben Lösungen, um die Pro-Kopf-Wohnfläche von ausgewählten Zielgruppen in Ein- und Zweifamilienhaussiedlungen zu reduzieren. Lesen Sie mehr darüber in der Zeitschrift „Der Gebäudeenergieberater“ (Download pdf, 3,5 MB)

Projektseite Lebensräume

Dr. Lars-Arvid Brischke

Dr.-Ing. Energie- und Verfahrenstechnik
Tel.: +49 (0)6221 4767 81
Tel. Berlin: +49 (0)30 2844578 18