English English Startseite & Aktuelles Das Institut Referenzen Kontakt & Impressum Sitemap Suchen
Abfallwirtschaft Bildung & Information Energie Industrie & Emissionen Biomasse & Lebensmittel Nachhaltigkeit Ökobilanzen Risikobewertung UVP & SUP Verkehr & Umwelt
Energie
Sie befinden sich hier: Home - Energie - Peru

IFEU berät Peru beim Ausbau erneuerbarer Energien

           
 

Kurzbeschreibung

 

Die peruanische Stromerzeugung ist geprägt durch einen hohen Anteil an Wasserkraft, aber auch durch einen steigenden Beitrag von Gaskraftwerken.
Zunehmende Klimaschwankungen und abschmelzende Gletscher führen dazu, dass die Stromerzeugung aus Wasserkraft an Verlässlichkeit verliert. Zudem baut der peruanische Gassektor eine Flüssiggas-Infrastruktur auf und ist daher daran interessiert, das nationale Erdgas zu exportieren.

Mit einem Erneuerbare Energien-Rahmengesetz plant Peru nun, das Energieportfolio um nicht-konventionelle erneuerbare Energien zu erweitern. Doppelt so hohe Einstrahlungsdaten und ausgezeichnete Windstandorte bieten eine hervorragende Basis für erneuerbare Energien. Das IFEU hat im Rahmen eines Konsultationsprozesses für peruanische Entscheidungsträger die Regierung über Förderinstrumente, Rahmenbedingungen, ökologische und ökonomische Folgen erneuerbarer Energien informiert.

Foto Martin Pehnt und Gespraechspartner in Peru

IFEU-Energieexperte Martin Pehnt (3. v. l.) mit deutschen und peruanischen Gesprächspartnern

 
 
nach oben

 
 
nach oben

 
 

Ansprechpartner

 

Dr. Martin Pehnt: martin.pehnt@ifeu.de

 
 

nach oben
 
 Druckversion  Link zu dieser Seite versenden Letzte Änderung: 01. 09. 2008

 

Aktuelles aus dem
Themenbereich Energie

Die persönliche CO2-Bilanz