Unser Selbstverständnis

Das ifeu arbeitet an der Schnittstelle von zivilgesellschaftlichen Entwicklungen, unternehmerischen Strategien, technologischen Perspektiven und politischen Handlungsspielräumen. Unser Institut sucht im Sinne einer transdisziplinären Ausrichtung Antworten auf drängende Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen. Diese Antworten werden nicht im wissenschaftlichen Elfenbeinturm, sondern in einem engen Dialog mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft entwickelt. Zu den Themengebieten des ifeu zählen Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft, nachhaltige und umweltverträgliche Gestaltung von Produkten, Stoffströmen und Prozessen, Biomasse und Ernährung, eine zukunftsorientierte Gestaltung von Mobilität und Verkehr und eine erfolgreiche Energiewende.

Das ifeu arbeitet weltweit und für zahlreiche internationale und nationale Auftraggeber. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über projektgebundene Mittel. Etwa zwei Drittel der Forschungsprojekte und Gutachten werden von öffentlichen Körperschaften beauftragt. Ein Drittel der Aufträge stammt aus der freien Wirtschaft. Das Institut ist unabhängig, gemeinnützig und wirtschaftlich eigenständig.

Unser Anliegen

Unser Anliegen ist es, positive Veränderungen zu bewirken, nachhaltige und fortschrittliche Ideen in Gesellschaft, Industrie und Politik zu tragen, für Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen weltweit zu sensibilisieren und damit einen Beitrag zur Generationsgerechtigkeit und Transformation unserer Gesellschaft zu leisten. Dies kann gelingen, indem wir nicht nur Fragen beantworten, sondern auch Antworten hinterfragen und überdies Hebel zur Umsetzung aufzeigen. Das ifeu begleitet den Transformationsprozess wissenschaftlich und gestaltet ihn vor dem Hintergrund dieser Forschung.

In unserer breiten Aufstellung zu gesellschaftsrelevanten Umwelt- und Energiethemen verstehen wir uns als strategischer, unabhängiger „Thinktank“, als verlässlicher Partner für und als Mittler zwischen Forschung, Zivilgesellschaft, Industrie und Politik. Interdisziplinarität, innovative Ideen, ein integratives Weltverständnis und das Pflegen starker Netzwerke prägen die Forschungsarbeit.

Unser ifeu

Wir sind am ifeu, weil wir hier die Möglichkeit haben, unabhängig zu arbeiten, wissenschaftlich zu forschen und unsere Fähigkeiten in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Unsere Möglichkeiten für internen Wissensaustausch regen die Kreativität an und geben den Spielraum, den es braucht, um aus originellen Ideen innovative Forschung werden zu lassen. Zugleich teilen wir das Bestreben, auch im Privaten einen Beitrag zu leisten, weil wir hinter unserem Tun stehen und der Meinung sind, dass neue Blickwinkel überall weiterhelfen. Das ifeu ist ein sozialer Arbeitgeber: Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Perspektiven für unser Team sind uns ein wichtiges Gut. Wir sind Fragensteller, Querdenkerinnen, realistische Visionäre und neugierige Enthusiastinnen.

Was wir bewirken

  • Wir arbeiten an der Konkretisierung des Leitbilds der nachhaltigen Entwicklung.
  • Wir bringen durch wissenschaftliche Studien, Modelle und Entwicklungen den Stand des Wissens voran.
  • Wir verbinden die Entwicklung anwendungsorientierter Konzepte mit der konkreten Beratung von Politik, Verbänden, Unternehmen und Kommunen.
  • Wir bringen innovative Ansätze, Produkte, Dienstleistungen und Strategien in den Markt, z.B. durch die Konzeption und Umsetzung von Pilotprojekten und Förderinstrumenten sowie der ökobilanziellen Begleitung von Produktneuentwicklungen.
  • Wir unterstützen mit Umwelt-, Nachhaltigkeits-, Risiko- und Lebensweganalysen konkrete Entscheidungen und tragen durch Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit dazu bei, dass Umweltschutz in der Gesellschaft die notwendige Beachtung findet.
  • Wir moderieren Diskussionsprozesse und bringen verschiedene gesellschaftliche Akteure zusammen. In wissenschaftlichen Gremien und in der Normung vertreten wir unsere Positionen und unser Know-how.
  • Wir bringen Ideen und Erkenntnisse in einen internationalen Entwicklungsprozess ein; gleichzeitig lernen wir durch unsere Vernetzung von anderen Nationen und Akteursgruppen.