Lokale Umweltwirkungen: Lebensweg-UVU (LC-EIA)

Die Lebensweg-Umweltverträglichkeitsuntersuchung (Life Cycle Environmental Impact Assessment, LC-EIA) wurde als Bewertungsmethode für Umweltwirkungen vom ifeu in Zusammenarbeit mit der IUS Weibel & Ness GmbH mit der Absicht entwickelt, die Ergebnisse klassischer Ökobilanzen zu ergänzen und zu erweitern. So können mit der LC-EIA Methode lokale und standortspezifische Umweltwirkungen eines Produktsystems berücksichtigt werden, die in Standard-Ökobilanzen nicht einfließen.

Die LC-EIA Methode integriert Elemente aus der klassischen Ökobilanz und der Umweltverträglichkeitsuntersuchung, die als standardisiertes Werkzeug in der Bewertung von Projektanträgen im Hinblick auf deren potenzielle lokale Umweltwirkungen zum Einsatz kommt. Die LC-EIA Methode folgt dem Lebenszyklus-Ansatz und berücksichtigt sowohl den Rohstoffeinsatz während der Produktionsphase als auch die Konversionsphase des biogenen Pfads verglichen mit dem konventionellen Referenzsystem. In Anlehnung an Umweltverträglichkeitsuntersuchungen wird für die LC-EIA Methode eine qualitative Analyse der Umweltvorteile und -risiken durchgeführt.

Die LC-EIA Methode wurde vom ifeu in mehreren EU-Projekten erfolgreich angewendet, z. B. in BIOCORE, SWEETFUEL und SUPRABIO.

Projekte

BioMates

Reliable Bio-based Refinery Intermediates

Das Vierjahresvorhaben zielt darauf ab, Zwischenprodukte aus holz- oder halmgutartigen Restoffen und schnell wachsenden Gräsern herzustellen, die verlässliche Stoffeigenschaften aufweisen und für die…

SEEMLA

Sustainable exploitation of biomass for bioenergy from marginal lands

Das Ziel des Projektes SEEMLA ist die zuverlässige und nachhaltige Nutzung von Biomasse an Sonder- bzw. Grenzstandorten (‚marginal lands‘), die weder für die Lebensmittel- noch Futtermittelproduktion…

COSMOS

Das EU Horizon 2020-Projekt COSMOS ("Camelina & crambe Oil crops as Sources for Medium-chain Oils for Specialty oleochemicals") hat das Ziel, die Importabhängigkeit bei bestimmten Ölen zur technischen…

SUPRABIO

Das SUPRABIO-Projekt umfasst die Untersuchung, Entwicklung und Anwendung eines Toolkits bestehend aus neuartigen exemplarischen Prozessen, die auf eine Reihe von Bioraffineriekonzepten anwendbar sind.

BIOLYFE

Im BIOLYFE Projekt wurde sowohl eine Verbesserung von kritischen Prozessschritten erreicht, als auch erstmalig die Anwendung über die gesamte Wertschöpfungskette von der Rohstoffbeschaffung über die…

Wissenschaftliche Studie

BIOCORE

Der Fokus des Projekts lag auf der Verarbeitung unterschiedlicher, nicht zur Ernährung verwendbarer Biomasserohstoffe zur Herstellung einer Vielzahl von Produkten auf Basis der innovativen…

Bioenergieketten aus mehrjährigen Energiepflanzen in Südeuropa

Ziel des Projekts war die Bewertung der technischen, finanziell-wirtschaftlichen und ökologischen Durchführbarkeit der gesamten Wertschöpfungskette für Bioenergie aus mehrjährigen Energiepflanzen,…

Naturschutzaspekte bei der Nutzung erneuerbarer Energien

In dem Forschungsvorhaben sollten naturschutzrelevante Wirkungen der verschiedenen Energieträger und Nutzungstechniken zusammengestellt und weiterer Forschungsbedarf aufgezeigt werden.