A transjakarta bus uses its separte traffic lane on Sudirman avenue to beat the heavy traffic in Jakarta business district in Indonesia capital city.

© jakartatravel / Adobe Stock

Weitere Informationen

www.giz.de

Bus Rapid Transit Systeme (BRT) in Indonesien

Short-Term Expert Support on Sustainable Urban Transport Improvements in Indonesia – INDOBUS Project

Laufzeit

Dezember 2018 – Dezember 2019

Auftraggeber

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Partner

GOPA Infra
Far East Mobility
PwC Indonesia

Projektbeschreibung

Das Vorhaben berät das Planung- und Verkehrsministerium Indonesiens sowie die Behörden in dortigen Provinzen und Städten darin, eine städtische Verkehrsstrategie mit Fokus auf Bus-Rapid-Transit-Systeme (BRT) aufzubauen und unterstützt sie bei BRT-Vorzeigeprojekten in ausgewählten Pilotstädten. Später sollen weitere indonesische Städte folgen. Das vom Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft SECO finanzierte Indobus-Projekt ist eng mit dem Programm „Sustainable Urban Transport Program Indonesia (SUTRI NAMA)“ verbunden.

In der ersten Projektphase entstanden Vorstudien zur Machbarkeit mit Hinblick auf eine erfolgreiche Einführung der BRT-Systeme in den Städten Bandung, Semarang und Pekanbaru. Projektschwerpunkte des ifeu waren Analysen der Ziele und der regulatorischen Rahmenbedingungen eines umweltfreundlichen Verkehrs sowohl auf nationaler Ebene als auch in den ausgewählten Pilotstädten. Anschließend wurden anhand von aktuellen lokalen Verkehrsdaten die Treibhausgas(THG)-Emissionen des Verkehrs für den IST-Zustand unterteilt nach Verkehrsmitteln berechnet (THG-Inventar). Auf dieser Grundlage konnten anschließend Szenarien entwickelt und die mit der Einführung der geplanten BRT-Systeme erzielbaren THG-Minderungspotenziale in den Pilotstädten quantifiziert werden.
Auf einer einwöchigen begleiteten Informationsreise durch Europa gewannen hochrangige indonesische Entscheidungsträger aus dem Planungs- und Verkehrsministerium Erkenntnisse z.B. über die technische Reife aktueller Elektro-Busmodelle, die erfolgreiche Integration von Elektro-Bussen in das Verkehrssystem, von Fahrzeugherstellern sowie Verkehrsplanern und -betrieben. Darüber hinaus beriet das ifeu hinsichtlich einer erfolgreichen Implementierung eines wirksamen Monitorings, Reporting-and-Verification-Prozesses zu Treibhausgasen im Verkehrssektor.

Weitere Informationen

www.giz.de

Kontakt: