© GIZ

Weitere Informationen

Zum Programm des Workshops gelangen Sie hier.

Capacity Building: Treibhausgas-Inventar für den Verkehr in Afrikanischen Staaten

Methodik zur Erstellung von Bottom-up-Treibhausgasinventaren für den Verkehr für frankophone Afrikanische Staaten

Laufzeit

August 2017

Auftraggeber

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Projektbeschreibung

Spätestens mit der Entscheidung des Pariser Klimaschutzabkommens steigt auch für Entwicklungsländer der Bedarf, die nationalen Treibhausgas(THG)-Emissionen zu erfassen und zu reduzieren. Nationale Treibhausgasinventare sind dabei eine wichtige Grundlage für die Ermittlung der NDC (Nationally Determined Contributions).

Auf dem FAO/IFDD-Workshop „7th Regional Workshop of the Cluster Francophone“ mit Schwerpunkt Erstellung nationaler Treibhausgasinventare in Rom vom 28. bis 30. August 2017 führte das ifeu im Auftrag der GIZ dazu eine Schulung zur Berechnung der THG-Emissionen des Verkehrs durch. Marie Jamet vom ifeu stellte Experten aus 22 teilnehmenden frankophonen Ländern z. B. Libanon oder Algerien den aktuellen Stand der Berechnungsmethodik und deren Anwendung vor. Mit Hilfe von Übungen konnten die Experten zusätzlich selbst die ersten Schritte zur Bottom-up-Berechnung der Emissionen des Verkehrssektors machen.

Weitere Informationen

Zum Programm des Workshops gelangen Sie hier.

Kontakt: