Evaluation und Perspektiven des Marktanreizprogramms

Evaluation und Perspektiven des Marktanreizprogramms zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt im Förderzeitraum 2015-2017

Laufzeit

01/2017 – 11/2018, Vorgängerprojekte seit 2008

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Partner

Fichtner GmbH & Co KG
DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH
Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Leipziger Institut für Energie
Prognos AG
Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Projektbeschreibung

Das Marktanreizprogramm hat sich als zentrales Förderinstrument für den Bereich der Wärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien etabliert. Es ist von großer Bedeutung für das im Entwurf des EEWärmeG in §1 definierte Ziel, einen Anteil von 14 % erneuerbarer Energien am Wärmemarkt bis 2020 zu erreichen. Das ifeu begleitet seit 2008 das Marktanreizprogramm und entwickelt strategische Weiterentwicklungsperspektiven. Aktivitäten:

  • Marktbeobachtung des Wärmemarktes
  • Analyse der Stärken und Schwächen des MAP
  • Analyse der Einbettung des MAP in die Gebäudepolitik unter Berücksichtigung der Verzahnung mit den Effizienzzielen
  • Erarbeitung und Stärkung neuer Einsatzfälle des MAP, beispielsweise in Hinblick auf Mehrfamilienhäuser, Gewerbe und Industrie
  • Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Förderbestandteile
  • Ausarbeitung konkreter und umsetzbarer Fördertatbestände

Kontakt: