© Hinrich Helms / ifeu

Beratungen zur Emissionsbilanzierung im Rahmen der deutsch-chinesischen Umweltpartnerschaft

Laufzeit

November 2015 - März 2017

Auftraggeber

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Projektbeschreibung

Ziel der Projekte war es, die Erfahrungen der nationalen Emissionsmodellierung im Verkehr und für mobile Maschinen in Deutschland und Europa vorzustellen und das chinesische Vehicle Emission Control Centre (VECC) bei der Aktualisierung der nationalen Emissionsfaktordatenbank zu unterstützen. Dadurch sollte das nationale Emissionsinventarmodell verbessert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden 2015 (8249) zunächst verschiedene Workshops durchgeführt um über aktuelle Praxis der Emissionsbilanzierung in Deutschland zu informieren. Weitere Beratungsarbeiten folgten 2016 / 2017 (8271):

  • Durchführung einer Status-quo-Analyse der Emissionsmodellierung durch zwei ifeu-Experten im Rahmen von Stakeholdertreffen und Interviews in Peking.
  • Entwicklung technischer Empfehlungen zur Verbesserung des nationalen chinesischen Emissionsinventars (kurz- und langfristig).
  • Schulungen eines technischen Mitarbeiters vom VECC im ifeu und gemeinsame Erarbeitung von Ansätzen zur Verbesserung des chinesischen Emissionsinventars.
  • Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse vor wichtigen Akteuren in Peking.

Kontakt: