Modell der Eisen- und Stahlerzeugung

Am ifeu wurde in den vergangenen Jahren ein detailliertes Modell eines integrierten Stahlwerkes (inkl. Sinteranlage und Kokerei) erstellt. Es umfasst neben dem eigentlichen Stahlwerk die Vorkettenprozesse zur Gewinnung und Aufarbeitung von Eisenerz sowie der Legierungsträger. Neben der konventionellen Stahlerzeugung über die Hochofenroute wird auch die (Sekundär-) Stahlerzeugung im Elektrolichtbogenofen abgebildet. Folgeprozesse wie Bandgießen, Warm- und Kaltwalzen zur Herstellung von Halbzeugen (z.B. Feinbleche) und zur Oberflächenveredelung sind ebenso enthalten. Das Modell erlaubt über eine Leistungsverrechnung die Erstellung von Ökoprofilen für verschiedene Zwischen- und Endprodukte wie zum Beispiel Rohstahl, Warmband (verschiedene Legierungen), Armierungsstahl, Weißblech, Rohre sowie für verschiedene Qualitäten von Feinblechen (feuerverzinkt, elektrolytisch verzinkt, beschichtet).

Alle Prozesse sind hochgradig parametrisiert und lassen sich an die unterschiedlichsten Gegebenheiten anpassen. Datengrundlage für die zentralen Prozesse bilden Primärdaten aus Forschungsprojekten. Die Prozessdaten für die Gewinnung von Eisenerz und Legierungsmetallen basieren auf intensiven Recherchen, mit denen verfügbare Ecoinvent-Datensätze ergänzt und auf einen aktuellen Stand gebracht wurden.