Recast Urumqi

Ressourceneffizienz als Schlüssel zur nachhaltigen Megastadtentwicklung in Trockenräumen

Laufzeit

2008 – 2014

Gefördert durch

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektbeschreibung

Das zentrale Ziel des transdisziplinären Projektes ist es, Strategien und Instrumente für die nachhaltige Entwicklung einer rasch wachsenden Trockengebietsmetropole in Zentralasien (Urumqi/ NW-China) zu entwickeln, um die Lebensqualität im urbanen Raum zu fördern und langfristig sicherzustellen. Um dies zu erreichen, besteht im Projekt eine enge Kooperation von Wissenschaft, kommunaler Administration und Praxis sowie der Wirtschaft. Im weiteren Verlauf des Projektes sollen die real ablaufenden Veränderungsprozesse innerhalb von 5 Jahren mittels Feedbackmechanismen begleitet werden.

Im Zentrum des Projektansatzes stehen die  umweltsensitiven, vielfältig und eng miteinander verknüpften  Schlüsselkreisläufe Wasser, Material und Energie sowie deren Wechselwirkungen. Das  Projekt ist daher in die drei Arbeitsgruppen (Task Groups) Wasserressourcen-,  Material- und Energieeffizienz unterteilt.

Über das konkrete Fallbeispiel Urumqi hinaus, sollen im Projekt auf andere Trockengebietsmetropolen übertragbare Instrumente und Technologien für ein nachhaltiges Wachstum entwickelt werden.

Kontakt: