RME Eurostat IV

Supply of statistical services in the field of environmental-economic accounts: RME Model

Laufzeit

Januar 2020 – Dezember 2022

Auftraggeber

European Commission - Eurostat

Partner

Sustainable Solutions Germany (SSG)

Charles University Environment Center (CUEC)

Richard Wood

Projektbeschreibung

Die Europäische Kommission hat die Strategie “Resource Efficient Europe” und eine dazugehörige Roadmap verabschiedet. Der RMC (Raw Material Consumption) ist der Schlüsselindikator, um Fortschritte in Bezug auf Rohstoffeffizienz zu messen. Der RMC beinhaltet die europäische Rohstoffextraktion und die Importe gemessen in Rohstoffäquivalenten, abzüglich der Exporte, ebenfalls gemessen in Rohstoffäquivalenten. Die Rohstoffäquivalente der Im- und Exporte werden basierend auf dem EU RME Modell berechnet, das im Rahmen früherer Projekte speziell für diesen Zweck entwickelt wurde.

In diesem Projekt wird Eurostat weitere drei Jahre in der Berechnung der Rohstoffäquivalente der Im- und Exporte unterstützt. Das bestehende Modell wird ebenso wie das bereits entwickelte „Country Tool“ für europäische Länder den aktuellen Erkenntnissen folgend weiterentwickelt. Darüber hinaus sollen statistische Ämter der europäischen Länder bei der Implementierung des Country Tools unterstützt werden.

Dieses Projekt steht in einer Reihe von Projekten, in denen für und mit Eurostat das EU RME Modell entwickelt und weiterentwickelt wurde:

  • 2017 – 2019: RME-Eurostat III
  • 2013-2016: RME-Eurostat II
  • 2009-2012: RME-Eurostat I

Kontakt: