TAB

Strategien und Instrumente zur Verbesserung des Rezyklateinsatzes Themenfeld 2: Bauabfälle

Um den Ressourcenschutz voranzutreiben ist ein gesteigerter Einsatz von Recyclingbaustoffen und Rezyklaten unumgänglich. Trotz ihrer zentralen Rolle ist die Nachfrage nach diesen Rezyklaten jedoch noch nicht zufriedenstellend, vielmehr gilt es hier noch ungenutzte Potenziale zu erschließen. Der neue europäische Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft, eine der Hauptsäulen des European Green Deals, greift dieses Problem auf und setzt sich zum Ziel, den Anteil an Rezyklaten in Produkten zu erhöhen.

Vor diesem Hintergrund führt das Büro für Technikfolgen-Abschätzung im Auftrag des Deutschen Bundestages das Projekt „Strategien und Instrumente zur Verbesserung des Rezyklateinsatzes“ durch. Das ifeu ist als Gutachterin für das Themenfeld „Bauabfälle“ beauftragt, das die mengenmäßig größte Abfallgruppe in Deutschland darstellt. Ziel des Projektes ist es, vielversprechende Absatzmärkte, Technologien und Hemmnisse zu identifizieren sowie Lösungsansätze für den Einsatz von Rezyklaten im Baubereich zu entwickeln.

Laufzeit

Projektbeginn Oktober 2021

Auftraggeber

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

Weitere Inhalte zum Thema:

Ressourcen