Regional oder saisonal? Am besten beides! ifeu-Experte über die Ökobilanz von Äpfeln

© Chepko Danil / Fotolia

Äpfel aus der Region haben klar die bessere Klimabilanz als die weitgereisten aus Neuseeland. Dies gilt auch, wenn sie monatelang in Deutschland im Kühlhaus lagern. Es gilt: „Wer bewusst einkaufen will, sollte regionale Äpfel kaufen – am besten in der Saison, etwa von Juli bis November.“

Wirklich ausschlaggebend für die Klimabilanz des Obsts ist allerdings das eigene Einkaufsverhalten, stellt Guido Reinhardt klar: „Es ist natürlich völlig unsinnig, mit dem Auto zum Hofladen zu fahren, um zwei Kilo Äpfel zu kaufen.“

Den ganzen Test finden Sie in der September-Ausgabe von Ökotest.

Dr. Guido Reinhardt

Dr. rer. nat.
Mathematiker, Chemiker, Biologe
Tel.: +49 (0)6221 4767 31
E-Mail: guido.reinhardt@ifeu.de