Chemische Industrie

Die chemische Industrie, einschließlich der petrochemischen Industrie, stellt wichtige Ausgangsprodukte für andere Industriezweige bereit – z. B. für die Kunststoffindustrie, den Automobil- und Maschinenbau, die Baustoffindustrie und die Lebensmittelindustrie. Zu diesen Produkten gehören organische und anorganische Grundstoffe und Chemikalien, Düngemittel, Pflanzenschutzmittel, Kunststoffe, pharmazeutische Erzeugnisse und eine Vielzahl anderer Produkte.

Die zum Teil sehr energieintensiven Prozesse (z. B. Dampfreformierung, Dampfspalten/Steamcracken, Chlor-Alkali-Elektrolyse) und der hohe Anteil an fossilen Rohstoffen (vor allem Erdöl und Erdgas) führen dazu, dass die chemische Industrie einen wesentlichen Anteil an den gesamten anthropogenen Umweltauswirkungen hat.

Das ifeu erstellt detaillierte Analysen der Umweltauswirkung von Produktionsprozessen der (petro-)chemischen Industrie, sowohl unter Einbeziehung der nachfolgenden Verarbeitungs- und Lebensphasen von Produkten (cradle-to-grave) als auch mit dem Fokus auf die Prozesskette (cradle-to-gate s. Ökoprofile). Dazu greifen wir auf langjährige Erfahrung in diesem Themenfeld, die Zusammenarbeit mit Industriepartnern und auf detaillierte mathematische Prozessmodellierung zurück (z. B. Erdöl- und Erdgas-Förderung, Raffinerie-Modell).

Kontakt

Dr. Thomas Fröhlich

Dr.-Ing. Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik
+49 (0)6221 4767 772
thomas.froehlich@ifeu.de

Projekte

SinFonia

Das Projekt SinFonia versucht, organische Fluor-Verbindungen mittels Biosynthese zu erzeugen. Dadurch könnten die bisherigen, umweltschädlichen chemischen Methoden zur Herstellung der Stoffe ersetzt…

VAMOS

Value added materials from organic waste sugars

Zucker ist einer der wesentlichsten Rohstoffe für die industrielle Bioprozesstechnik. Das Projekt VAMOS zielt darauf ab, die kommerzielle Machbarkeit der Erzeugung von Zucker aus Haushaltsabfällen als…

System Comparison of Storable Renewable Energy Sources (SYSEET)

To decarbonize the economy by 2050 synthetic energy carriers based on renewable sources are needed. The SYSEET project investigates the environmental impacts of providing these so-called power-to-X…

Übersichtsökobilanz zu Transformatoren mit unterschiedlichen Isolierölen

Das ifeu begleitete ein Pilotprojekt von Netze BW, in dem der Einsatz von Bio-Ölen als Isolationsmittel in Transformatoren untersucht wurde

Carbo.Methan

Um den Verkehrssektor zukünftig nachhaltiger zu gestalten, spielen Power-to-X-Verfahren eine wesentliche Rolle. Das vorliegende Projekt untersucht, welchen CO2-Fußabdruck das Powert-to-Gas-Verfahren…

Ökoprofil von Polyethylen und Polypropylen aus Ländern des Mittleren Ostens

Das Ziel des Projektes war es, die Ökoprofile für die Produktion von HDPE und PP in den Ländern des Mittleren Ostens zu erstellen, analog zu den von PlasticsEurope veröffentlichten Ökoprofilen für die…

CORAL

Das Forscherteam des Projekts „CORAL“ gewinnt mit modernster Prozesstechnik Kohlendioxid aus der Luft und stellt es als Rohstoff zur Verfügung. Ein anspruchsvolles Vorhaben, denn die Konzentration von…

Kopernikus-Projekt Power-to-X

Die „Energiewende“ ist eng an eine „Rohstoffwende“ geknüpft, weil bisher elektrische Energie hauptsächlich aus fossilen Rohstoffen unter Freisetzung von CO2 erzeugt wird. Diese Rohstoffe sind…

Modell zur Öl- und Gasförderung

Mit dem Modell zur Öl- und Gasförderung steht ein leistungsfähiges Tool zur Bestimmung der Umweltauswirkungen der Öl- und Gas-Förderung inklusive Transport in verschiedenen Regionen mit…

Modellierung von Raffinerie und petrochemischer Industrie

Mit Hilfe eines komplexen und flexibel einsetzbaren Raffinerie-Modells können Stoff- und Energieströme innerhalb einer einzelnen Raffinerie oder in einer Raffinerielandschaft abgebildet werden. Auch…