Metallindustrie

Die Metallindustrie ist einer der wichtigsten Industriezweige in Deutschland. Sie umfasst die Herstellung von Stahl und Nichteisen-Metallen, die Gießereiindustrie sowie die Metallverarbeitung und ist gekennzeichnet durch hohen Energieeinsatz in Form von Kohle, Koks, Erdgas und elektrischer Energie. Neue Verfahren und das Recycling von Metallen bieten die Möglichkeit, die Energieintensität und die Umweltbelastungen zu reduzieren und gleichzeitig die Ressourceneffizienz zu steigern.

Das ifeu verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Metallindustrie. Im Rahmen von Industrieprojekten und öffentlich geförderten Forschungsvorhaben wurden komplexe Prozess-Modelle für verschiedene Metalle, Routen und Verfahren entwickelt. Diese erlauben Analysen aus verschiedenen Perspektiven. Beispielsweise können in dem Modell „Integriertes Stahlwerk“ Ökobilanz-, Energieeffizienz- und Ressourceneffizienz-Ergebnisse für einen Standort und die erzeugten Produkte differenziert nach verschiedenen Verfahren ausgewertet werden.

Projekte

Kontakt:

Axel Liebich

Dipl.-Ing. (FH) Umweltschutz
Tel.: +49 (0)6221 4767 29
E-Mail: axel.liebich@ifeu.de