Produktökobilanz

Die ökologische Dimension des Konsums gewinnt in der heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung. Allzu oft basieren Konsumentscheidungen auf gefühlten Wahrheiten oder veralteten Informationen. Doch wie misst man den Umwelteffekt eines Produktes? Mit der Methode der Ökobilanz nach ISO 14040/44 liegt ein wissenschaftlich fundiertes und standardisiertes Verfahren vor, um die Umwelteffekte eines Produktsystems zu berechnen. Um Fehlinterpretationen vorzubeugen und um komplexe Ergebnisse zielgruppenspezifisch aufzubereiten, wird beim ifeu zusätzlich zur Ökobilanz stets auch eine umfassende Beratungsleistung angeboten.

Kompetent, unabhängig sowie ergebnisoffen berät das ifeu bei der Wahl der Untersuchungsgruppen, der Definition der Systemräume und der Methode der Bilanzierung. Dabei werden die neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen auf dem Feld der Ökobilanzierung beobachtet und in den Projekten zielgerichtet eingesetzt.

So vielfältig wie die Produkte sind auch die Anforderungen an die Studie. Eine Ökobilanz für Schwimmbäder hat naturgemäß eine andere Herangehensweise als eine Ökobilanz für Lebensmittel. Durch unseren externen Blick gelingt es uns immer wieder, neue Perspektiven aufzuzeigen.

Projekte

Kontakt:

Benedikt Kauertz

Dipl.-Ingenieur (TU) Raum- und Umweltplanung
Tel.: +49 (0)6221 4767 57
E-Mail: benedikt.kauertz@ifeu.de

Frank Wellenreuther

Dipl.-Geograph
Tel.: +49 (0)6221 4767 44
E-Mail: frank.wellenreuther@ifeu.de

Andreas Detzel

Dipl.-Biologe
Tel.: +49 (0)6221 4767 0
E-Mail: andreas.detzel@ifeu.de