© UBA Dessau

Weitere Informationen

TREMOD

TREMOD-MM

Aktualisierung der Modelle TREMOD/TREMOD-MM für die Emissionsberichterstattung 2020 (Berichtsperiode 1990-2018)

Laufzeit

Juni 2019 - Dezember 2019

Auftraggeber

Umweltbundesamt

Projektbeschreibung

Was ist TREMOD?

Das Emissionsberechnungsmodell „TREMOD“ (Transport Emission Model) bildet den motorisierten Verkehr in Deutschland hinsichtlich seiner Verkehrs- und Fahrleistungen, Energieverbräuche und den zugehörigen Klimagas- und Luftschadstoffemissionen für den Zeitraum 1960 bis 2018 und in einem Trendszenario bis 2050 ab. Es wurde vom ifeu-Institut im Auftrag des Umweltbundesamtes entwickelt und wird seit mehreren Jahren kontinuierlich fortgeschrieben. TREMOD liegt seit Januar 2020 in der aktuellen Version 6.0 vor.

In TREMOD werden alle in Deutschland betriebenen Personenverkehrsarten (Pkw, motorisierte Zweiräder, Busse, Bahnen, Flugzeuge) und Güterverkehrsarten (Lkw, Bahnen, Schiffe) erfasst. Die Berechnung der im Straßenverkehr freigesetzten Schadstoffmengen basiert auf den Emissionsfaktoren aus dem Handbuch für Emissionsfaktoren (HBEFA). Als Emissionen werden u.a. Stickstoffoxide, Kohlenwasserstoff (differenziert nach Methan und Nicht-Methan-Kohlenwasserstoffen) sowie Benzol, Kohlenmonoxid, Partikel, Ammoniak, Distickstoffoxid, Kohlendioxid und Schwefeldioxid erfasst. Bilanziert werden die direkten Emissionen einschließlich der Verdunstungsemissionen und diejenigen Emissionen, die in der Energiebereitstellung entstehen.

Was ist TREMOD-MM?

Im Rahmen des Projektes „Entwicklung eines Modells zur Berechnung der Luftschadstoffemissionen und des Kraftstoffverbrauchs von Verbrennungsmotoren in mobilen Geräten und Maschinen“ wurde von ifeu im Jahr 2004 das Modell „TREMOD-MM“ (TREMOD Mobile Machinery) erstellt und seitdem regelmäßig aktualisiert. Mit diesem Modell kann eine detaillierte Berechnung der Emissionen von mobilen Geräten und Maschinen in der Landwirtschaft, Bauwirtschaft, Forstwirtschaft und Grünpflege sowie der Sport- und Fahrgastschifffahrt durchgeführt  werden.

Wofür werden TREMOD und TREMOD-MM genutzt?

TREMOD und TREMOD-MM sind in Deutschland die wichtigsten Datenquellen für alle Fragestellungen zum Energieverbrauch sowie zu den Klimagas- und Luftschadstoffemissionen des Verkehrs und der mobilen Maschinen. Die wichtigsten aktuellen Einsatzbereiche von TREMOD und TREMOD-MM sind:

  • Erfüllung der nationalen und internationalen Berichtspflichten der Bundesregierung im Bereich „Energie und Emissionen des Verkehrs“
  • Vorbereitung von politischen Entscheidungen (z.B. Abgasgesetzgebung, Fördermaßnahmen) sowie Überprüfung der Wirksamkeit von Maßnahmen in Szenarienbetrachtungen
  • Überprüfung von Minderungszielen, z.B. aufgrund von Verpflichtungen auf internationaler Ebene (NEC-Richtlinie, Kyoto-Protokoll).
  • Datenbasis für Umweltkennzahlen des Verkehrs, z.B. für Ökobilanzen oder Umweltvergleiche. Konkret werden die TREMOD-Daten u.a. verwendet in Probas, Renewbility, GEMIS, Umberto, UBA-CO2-Rechner, Klimaschutzplaner, ECOSPEED Region, Greenited CO2CKPIT, BICO2 BW, RESCUE, UmweltMobilCheck, EcoPassenger und EcoTransIT

Wozu diente das Vorhaben?

Ziel des Vorhabens war eine Aktualisierung und Ergänzung von TREMOD und TREMOD-MM. So wurde für den Straßenverkehr die vollständig aktualisierte Datenbasis des HBEFA 4.1 für das Emissionsverhalten der Kraftfahrzeuge integriert. Für alle Verkehrsträger wurden die Bestands- und Fahr- und Verkehrsleistungsdaten in TREMOD bis zum Jahr 2018 fortgeschrieben. Anschließend wurde das Trendszenario bis zum Jahr 2050 aktualisiert. In TREMOD-MM wurden die Bestandsdaten einzelner Sektoren, soweit möglich, fortgeschrieben, die Emissionsfaktoren auf Grundlage der aktuellen Emissionsgrenzwerte und neuerer Messergebnisse aktualisiert sowie die Gesamtenergieverbräuche der Landwirtschaft und Bauwirtschaft plausibilisiert.

Weitere Informationen

TREMOD

TREMOD-MM

Kontakt:

Wolfram Knörr (TREMOD)

Christoph Heidt (TREMOD-MM)