Willkommen beim ifeu

Das ifeu forscht und berät weltweit zu allen wichtigen Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Es zählt mit über 40-jähriger Erfahrung zu den bedeutenden ökologisch ausgerichteten Forschungsinstituten in Deutschland. Unsere Arbeit ist gekennzeichnet durch Erfahrung, Unabhängigkeit, Praxisnähe und zielorientierte Herangehensweise. Im ifeu sind derzeit an den Standorten Heidelberg und Berlin über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich der Natur-, Ingenieurs- und Gesellschaftswissenschaften beschäftigt.

Logo ifeu Podcast

ifeu-Podcast

ifeu update – der Podcast aus der Umweltforschung

Die erste Folge ist online!

Der CO2-Preis kommt.

null

ifeu-Newsletter

Sie möchten über Neuigkeiten aus dem ifeu stets auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Logo ifeu Podcast

ifeu-Podcast

ifeu update – der Podcast aus der Umweltforschung

Die erste Folge ist online!

Der CO2-Preis kommt.

Aktuelle Nachrichten

Ladeanschluss für Elektromobilität.

Zu oft im Verbrenner-Modus: Plug-in-Hybride gefährden Klimaziele im Verkehr

Der Boom der Elektroautos in Deutschland findet derzeit zu einem wesentlichen Teil bei großen Plug-in-Hybridfahrzeugen statt, von denen mehr als drei Viertel als Firmenwagen zugelassen sind. Da sie im täglichen Betrieb in der Regel überwiegend den Verbrennungsmotor nutzen, emittieren sie deutlich mehr CO2 als für die Berechnungen der deutschen Treibhausgasemissionen im Jahr 2030 bisher angenommen wurde.

Logo ifeu Podcast

Hilft der CO2-Preis dem Klima? ifeu update – der neue Podcast aus der Umweltforschung

Rechtzeitig mit dem neuen CO2-Preis startet das ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung einen eigenen Podcast „ifeu update“. In der ersten Folge geht es um den kommenden CO2-Preis.

Gebäudesanierung

Für mehr energetische Sanierung von Wohngebäuden: Hauskauf oder Umbau als Anlass für eine qualifizierte Energieberatung

Angebote für qualifizierte Energieberatungen sind in der Bevölkerung noch nicht ausreichend bekannt. Hausbesitzerinnen und -besitzer gezielt dann anzusprechen, wenn sie etwa ihr Haus umbauen wollen oder müssen, kann mehr Aufmerksamkeit und damit schließlich mehr und bessere energetische Sanierungen bewirken.

TranCit Titel 4 2020_ausschnitt

Synergien eines urbanen Metabolismus am Beispiel von Kigali, Ruanda

Der Bedarf an Anbauflächen, Bewässerung und Dünger drängt städtische Bauern in Entwicklungsländern zum unhygienischen direkten Kontakt mit Abwasser. Mit Förderung durch das BMBF erhob und testete das ifeu das Potenzial einer dezentralen Grauwasseraufbereitung angepasst an informelle Stadtteile in der ruandischen Hauptstadt Kigali. Ergebnisse sind jetzt in einem Artikel der Fachzeitschrift Transforming Cities zusammengefasst.

My eRoads

Kosten, Förderung, Klima: Was leistet der Elektro-Lkw? „My eRoads“ berät Praktiker online

Praktikerinnen und Praktiker der Transportbranche können ab sofort mit dem individuellen Beratungstool My eRoads prüfen, wie ein Elektro-Lkw im Vergleich zum vorhandenen Dieselfahrzeug in ihrem Fuhrpark abschneidet.

Copyright: Lars Brischke, ifeu

Zeitwohlstand durch Suffizienz

Im Rahmen einer Koproduktion zwischen dem ifeu und der Projektgruppe des CA wurde der Frage nachgegangen, wie bauliche und organisatorische Strukturen für das suffiziente Wohnen ausgestaltet werden können, um Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Nutzerinnen und Nutzern ein Maximum an Zeitwohlstand und Selbstbestimmung zu ermöglichen. Erste Ergebnisse sind nun in einem Artikel in der Fachzeitschrift Ökologisches Wirtschaften zusammengefasst.

© Jakob Kamender - stock.adobe.com

MobiDik – Entwicklung einer Mobilen und Digitalen Lernfabrik für energieoptimierte und ressourcenschonende Gebäude

Wie kann der Lebenszyklus energieoptimierter, klimaneutraler Gebäude entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Planung über die Herstellung, Produktion, den Bau und Betrieb, die Instandhaltung und Modernisierung bis hin zum Recycling – effizienter gesteuert werden? Das BMWi-geförderte Projekt MobiDik erforscht die dazu notwendigen Maßnahmen, das ifeu unterstützt dies mit BIM (Building Information Modeling)-basierter Nachhaltigkeitsbewertung.

Berliner Stadtverkehr

Die bessere Wahl: Studie zeigt umweltfreundliche Alternativen im Personen- und Güterverkehr

Mit „Umweltfreundlich mobil!“ legt das ifeu in Zusammenarbeit mit INFRAS im Auftrag des Umweltbundesamtes die bisher umfassendste vergleichende Bewertung von Auto, Laster, Flugzeug, Fahrrad und Co. vor.

Zukunftsforum-Ecornet

Zukunftsforum Ecornet: Ist die Zukunft der Mobilität Vergangenheit?

Die Corona-Pandemie hat das Verhalten der Verkehrsteilnehmer*innen schlagartig verändert. Fahrradläden sind leergekauft, gleichzeitig erlebt das eigene Auto eine Renaissance. Was muss jetzt geschehen? Welche Entscheidungen müssen jetzt von wem getroffen werden? Diskutieren Sie mit!

Symbolbild: Frau hält ein Tablet, darüber Icons für verschiedene Lebensbereiche in denen der CO2-Verbrauch reduziert werden kann (Verkehr, Stromverbrauch, Ernährung etc.)

Überarbeiteter und aktualisierter CO2-Rechner des Umweltbundesamtes ist online

Im Rahmen des aktuellen CO2-Rechner-Projekts wurden die zu Grunde liegenden Faktoren aktualisiert und viele Algorithmen überarbeitet. Durch die freiwillige Angabe weiterer soziodemographischer Daten können Nutzer nun außerdem einen Beitrag zur anonymen, wissenschaftlichen Auswertung der persönlichen CO2-Bilanzen leisten. Machen Sie mit!

null

Das Institut

Das ifeu wurde 1978 von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Heidelberg gegründet.

null

Team

Über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prägen das ifeu.

null

Unser Selbstverständnis

Das ifeu sucht mit transdisziplinärer Forschung und zielorientierter Beratung Antworten auf drängende Nachhaltigkeitsfragen.

null

Unsere Projekte

Hier können Sie sich über alle Projekte des ifeu informieren.