Willkommen beim ifeu

Das ifeu forscht und berät weltweit zu allen wichtigen Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Es zählt mit über 40-jähriger Erfahrung zu den bedeutenden ökologisch ausgerichteten Forschungsinstituten in Deutschland. Unsere Arbeit ist gekennzeichnet durch Erfahrung, Unabhängigkeit, Praxisnähe und zielorientierte Herangehensweise. Im ifeu sind derzeit an den Standorten Heidelberg und Berlin über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich der Natur-, Ingenieurs- und Gesellschaftswissenschaften beschäftigt.

Aktuelles aus dem ifeu

Abschluss des Projekts BioSPRINT

Zum Abschluss des EU-Projekts BioSPRINT trafen sich die Projektpartner Mitte Mai im Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse (CBP) in Leuna, wo zentrale Ergebnisse der letzten Projektphase vorgestellt wurden. Diese zeigen, dass die Herstellung wertvoller Furan-Monomere aus Biomasse machbar ist und ein erhebliches Potenzial für die Vermarktung bietet.

mehr

Abschlusskonferenz „SuPraStadt II“ – Suffizienz verstehen, erleben und selber machen

Zum Abschluss des fünfjährigen Forschungsprojektes „SuPraStadt“ kamen mehr als 70 Suffizienz*-Interessierte aus Wissenschaft, Kommunen, Praxis und Zivilgesellschaft in Heidelberg zusammen. Unter der Fragestellung „Wie kann Suffizienz vor Ort verankert werden?“ tauschten sich Expert*innen mit kommunalen Entscheidungsträger*innen und mit Vertreter*innen der Zivilgesellschaft aus. Die Konferenz fand in der neuen Aula des selbstverwalteten Wohnheims Collegium Academicum (CA) in Heidelberg statt – einem der drei Reallabore des Projektes. Die Gestaltung und Organisation des CA ermöglicht den jungen Bewohner*innen eine hohe Lebensqualität bei gleichzeitiger Schonung von Ressourcen, z.B. durch gemeinschaftliche Nutzung von Flächen und Gegenständen oder den Bau von passgenauen Möbeln in Eigenleistung: Jeder kann sich mit seinen Ideen, Stärken und Vorlieben in das soziale Leben einbringen. . Die Konferenzteilnehmenden konnten auf einem Rundgang und im Austausch mit Bewohner*innen sehen, hören und spüren, wie es sich nachhaltig mit einer großen Portion Suffizienz leben lässt. Das vegane Mittagessen aus regionalen und ökologisch angebauten Lebensmitteln wurde vor Ort frisch und in passender Menge im Wok zubereitet.

mehr

Studie zum „Roll-Out“ von Sanierungssprints erschienen

Mit Sanierungssprints können Ein- und Zweifamilienhäuser in rund 4 Wochen vollständig saniert werden. Die heute erschienene Studie, die ifeu mit Partnern verfasst hat, klärt über mögliche Potenziale und nötige Politikinstrumente zur Skalierung des innovativen Ansatzes auf.

mehr

Projekte

Nachhaltige Kälte- und Wärmeversorgung urbaner Räume mittels Fernkälte- bzw. Fernwärmenetzen

Das ifeu untersucht gemeinsam mit dem Projektpartner IREES die Potenziale der gemeinsamen leitungs-gebundenen Wärme- und Kälteversorgung durch Wärmepumpen. Weiterhin wird die zukünftige Entwick-lung…

iBRoad2EPC

Integration von Elementen aus dem Sanierungsfahrplan in Energieausweise

iBRoad2EPC übernimmt die Kernelemente eines Sanierungsfahrplans, um die Sanierungsempfehlungen in Energieausweisen zu verbessern. Um Aufwand und Kosten für die Erstellung eines iBRoad2EPC gering zu…

Businesswoman show graph target carbon global warming

Kommunale Klimaschutzambitionen zielführend ausgestalten

Orientierungsrahmen für wirksame Klimaschutz-Zielstellungen in Kommunen

Im Auftrag des Umweltbundesamts soll eine einheitliche Definition für die Treibhausgasneutralität in Kommunen erarbeitet werden. Des Weiteren werden Empfehlungen für operationalisierbare…

ifeu- Podcast

Wissenschaftler:innen des ifeus sprechen mit Redakteur:innen der Berliner Kommunikationsagentur Ahnen&Enkel über aktuelle Themen aus der Forschung.

Direkt zu allen Folgen

CO2-Rechner

Berechnen Sie Ihre persönliche CO2-Bilanz und optimieren Sie diese für die Zukunft. Das ifeu hat die Datengrundlagen zum UBA-CO2-Rechner erstellt und entwickelt diesen stetig weiter. 

Jetzt berechnen

ifeu-Newsletter

Mit dem Eintrag Ihrer E-Mail Adresse bestätigen Sie, dass Sie den ifeu-Newsletter erhalten möchten und die Datenschutzerklärung gelesen haben. 

Zum Newsletter-Archiv

mehr