Stromwende

Im zukünftigen Energieversorgungssystem wird die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zunehmend fossile Brennstoffe wie Kohle und Gas als Primärenergiequelle ersetzen und auch Teile des Bedarfs in den Sektoren Wärme und Verkehr decken. Eine effiziente Stromnachfrage ist wesentlicher Bestandteil der Stromwende.

Unsere Arbeitsschwerpunkte

Erneuerbarer Strom

Erneuerbare Energieträger tragen wesentlich zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung bei. Wir analysieren deren Umweltauswirkungen, zeigen umsetzbare Potenziale auf und begleiten Pilotprojekte. Wir beraten Ministerien und Behörden und optimieren Politikinstrumente zur Förderung von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse.

mehr

Stromeffizienz

In den vergangenen 15 Jahren wies der Stromverbrauch meistens eine Richtung auf: steigend. Nur wenige, durch Krisen oder Umbrüche geprägte Jahre führten zu temporären Rückgängen in der Nachfrage. Umso ehrgeiziger ist das Ziel, den Strombedarf bis Mitte des Jahrhunderts um 25 % zu senken, zumal neue Stromverbraucher wie Elektroautos und Wärmepumpen hinzustoßen. Innovative Anlagen und Produkte müssen nicht nur zu einer Verbrauchssenkung führen, sondern auch „intelligenter“ werden. Auch die Verbraucher sind gefragt: Verhaltensänderungen und ein bewusster Umgang mit Strom sind ein weiterer Schlüssel für die Senkung der Stromnachfrage.

mehr

Kontakt

Prof. Dr. Martin Pehnt

Dr.-Ing., Dipl.-Physiker
Geschäftsführer und Fachbereichsleiter
+49 (0)6221 4767 0
martin.pehnt@ifeu.de