Weiterentwicklung des bestehenden Instrumentariums für den Klimaschutz im Gebäudebereich

Ziel dieses Projektes ist eine Weiterentwicklung des Instrumentariums des Sanierungsfahrplans vor dem Hintergrund der – existierenden wie neuen – Instrumente der Gebäudepolitik. Es wird sowohl die Perspektive des nationalen wie auch des gebäudeindividuellen Instruments eingenommen. Dabei geht es darum, festzustellen, welches Zielniveau für den Gebäudebestand insgesamt und – unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten – damit auch für die Einzelgebäude erforderlich ist; welche der gebäudestrategischen Maßnahmen (Dämmung, Heizung, Lüftung, Klimatisierung, etc.) vor dem Hintergrund zukünftiger Entwicklungen etwa im Bereich der Endenergieträgerbereitstellung (z. B. immer höhere EE-Anteile im Stromsektor) ökologisch und ökonomisch robust als sinnvoll zu bewerten sind; in welcher Form diese gebäudestrategischen Maßnahmen in einen Sanierungsfahrplan zu integrieren sind und wie dieser sinnvoll in das politische Instrumentarium zu integrieren ist.

 

Laufzeit

Oktober 2013 – April 2016

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Partner

Ecofys Germany GmbH

IWU Institut Wohnen und Umwelt

Universität Bielefeld

Weitere Inhalte zum Thema:

Energie