Strategien der Nationalen Klimaschutzinitiative (I)

Wissenschaftliche Begleitforschung zu übergreifenden technischen, ökologischen, ökonomischen und strategischen Aspekten des nationalen Teils der Klimaschutzinitiative

Laufzeit

2009 - 2011

Auftraggeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Partner

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung

In Zusammenarbeit mit:

Prognos AG
Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung mbH
Zentrum für Erneuerbare Energien, Universität Freiburg
Ingenieurbüro für neue Energien
orangequadrat Nikol I
Umbreit I Langer GbR
Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme
IREES Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien

Projektbeschreibung

Hintergrund

Klimaschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen führen nicht nur zu einer unmittelbaren Reduktion der Umweltwirkungen und Energieimporte, sondern haben auch vielfältige volks- und betriebswirtschaftliche Effekte. Das Bundesumweltministerium hat im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Vorhaben initiiert, die einen wesentlichen Beitrag leisten, die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 40 % zu senken. Im Rahmen des Verbundprojekts sollten die NKI in einen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext eingebettet und eine strategische Verortung des Programms in Hinblick auf politische Instrumente und potenzielle Förderobjekte vorgenommen werden.

Ziel des Projektes

Das Projekt analysierte die Effizienz- und Klimaschutzoptionen in Deutschland hinsichtlich der technischen und wirtschaftlichen Potenziale, der angesprochenen Akteursgruppen, der Exportchancen und der Lücken in der politischen Instrumentelandschaft. Zudem wurden die wesentlichen Hemmnisse, die der Erschließung der Potenziale entgegenstehen, identifiziert, und die volkswirtschaftlichen Effekte modelliert. Auf dieser Grundlage wurden strategische Empfehlungen für die Weiterentwicklung der vorhandenen Fördermechanismen und -gegenstände abgeleitet. Wirkungsanalysen zu potenziellen neuen Fördermaßnahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative und anderer politischer Instrumente wurden durchgeführt. Außerdem wurde zur besseren Vernetzung der Akteure der Nationalen Klimaschutzinitiative eine Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch der wissenschaftlichen „Community“ und gesellschaftlicher Stakeholder aufgebaut.

Arbeitspapiere

Volkswirtschaftliche Effekte der Energiewende: Erneuerbare Energien und Energieeffizienz – Broschüre (pdf 1,47 MB)

Masterplan 100 % Klimaschutz: Industrie- und Gewerbeparks – Klimaschutzmaßnahmen im Unternehmensverbund (pdf 804 KB)

Innovative Gebäudeausrüstung und -steuerung – technisch-wirtschaftliche Potenziale und energiepolitische Umsetzung (pdf 1.13 MB)

Die Nutzung industrieller Abwärme – technisch-wirtschaftliche Potenziale und energiepolitische Umsetzung (pdf 1.28 MB)

Klimaschutz- und Energieeffizienzpotenziale im Bereich Abfall und Abwasserwirtschaft (pdf 1.31 MB)

Untersuchung eines Instruments zur weiteren Anreizung von Aktivitäten zur Steigerung der Energieeffizienz im Gebäudebestand (pdf 376 KB)

Masterplan 100% Klimaschutz – auf dem Weg zur Null-Emissions-Kommune (pdf 826 KB)

Klimaschutz, Energieeffizienz und Beschäftigung Potenziale und volkswirtschaftliche Effekte einer ambitionierten Energieeffizienzstrategie für Deutschland (Bericht im Rahmen des Forschungsvorhabens, pdf 319 KB)

Kontakt: