Weitere Informationen

www.vamosbbi.com

VAMOS

Value Added Materials from Organic Waste Sugars

Laufzeit

September 2019 – August 2022

Gefördert durch

Dieses Projekt erhält im Rahmen der Fördervereinbarung Nr. 837771 Mittel vom Bio Based Industries Joint Undertaking (JU). Das JU wird durch das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union und das Bio Based Industries Consortium unterstützt

Partner

Oakdene Hollins Limited (GB), Koordinator

Fiberight Limited (GB)

Aberystwyth University Royal Charter (GB)

Imperial College of Science (GB)

Technology and Medicine und Knauf Insulation Limited (GB)

EW Biotech GmbH (DE)

Celignis Ltd (IE)

AEP Polymers SRL (IT)

Transfercenter für Kunststofftechnik GmbH (AT)

Novozymes A/S (DK)

Projektbeschreibung

Zucker ist einer der wesentlichsten Rohstoffe für die industrielle Bioprozesstechnik. Das auf drei Jahre angelegte Projekt VAMOS (Value Added Materials from Organic Waste Sugars), an dem Experten aus sechs Ländern beteiligt sind, stellt Zucker aus Papier und kartonbasierten Materialien aus Siedlungsabfällen oder aus Abfällen, die bei Sortier- und Recyclingprozessen aussortiert werden, her. Das Projekt wird vom Bio Based Industries Joint Undertaking (BBI JU) im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 der Europäischen Union gefördert.

Das ifeu ist bei VAMOS Teil eines europäischen Konsortiums mit 11 Mitgliedern, das die kommerzielle Machbarkeit der Erzeugung von Zucker aus Haushaltsabfällen und die Herstellung von hochleistungsfähigen, biobasierten Materialien und Produkten demonstrieren soll. Die Bewältigung der Herausforderungen, die mit Zucker der zweiten Generation verbunden sind, wie höhere Verdünnung und geringere Reinheit, würde eine neue, nachhaltige und erneuerbare Ressource für den industriellen Bioprozesstechniksektor schaffen.

Der aus Abfällen gewonnene Zucker wird zur Herstellung einer Reihe von biobasierten Produkten für Nicht-Lebensmittel-Anwendungen in den Bereichen Bau, Textilien, Einrichtungsgegenstände und schnelllebige Konsumgüter verwendet, wodurch die Abhängigkeit von landwirtschaftlichen Quellen der ersten Generation wie Zuckerrohr oder Zuckerrüben verringert wird. Im Detail werden aus dem Zucker drei biobasierte Produkte hergestellt: 1) ein duroplastisches Bioresin, das bei der Bindung von Mineralwolle-Isolierungen verwendet wird; 2) gereinigte Milchsäure (LA) für den Rohstoffmarkt; und 3) Polymilchsäure (PLA) und PLA/Faserverbundmaterialien, die für Anwendungen mit Nicht-Lebensmittelkontakt in den Bereichen schnelllebige Konsumgüter (FMCG), Verpackung, Einrichtung und Bauwesen verwendet werden.

Im Mittelpunkt des VAMOS-Projekts steht der Einsatz von Technologie zur Rückgewinnung einer Vielzahl von wiederverwertbaren Materialien und Ressourcen aus Restmüll. Diese neue Technologie soll wettbewerbsfähige, nachhaltige, bezahlbare und leistungsstarke biobasierte Materialien aus geringwertigem Zucker liefern und neue branchenübergreifende Wertschöpfungsketten schaffen. Die Vision ist es, einen Paradigmenwechsel bei Produkten der industriellen Biotechnologie zu schaffen, indem ein neuartiger Ansatz eingeführt wird, der auf der effizienten Nutzung von gemischten Abfällen mit geringem Wert und der Umwandlung dieses Materials in Produkte mit Mehrwert basiert.

Die Rolle des ifeu in diesem Projekt besteht darin, die umfassende Nachhaltigkeitsbewertung der gesamten Wertschöpfungskette einschließlich ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte zu leiten. Diese Bewertungen gewährleisten, dass alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Wirkung des Projekts hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft zu maximieren.

Weitere Informationen

www.vamosbbi.com

Kontakt: